Sonntag, 25. November 2007

Steve's Geburtstag (sooo viele Geburtstage!)

;) Aber das war's dann auch für meine Au Pair-Zeit mit Geburtstagen hier in der Familie ;) Reicht ja auch. Hab gestern abend plötzlich bemerkt, dass Steve auch einen Kuchen wollte, wenn er denn Geburtstag hat, und schnell noch einen gemacht - mhhh, der Teig war wirklich lecker :D Sonst hab ich gestern abend genossen, dass ich allein war (babysitten wie so oft), Gilmore girls versucht zu schauen, es zeitlich aber nicht auf die Reihe bekommen, telefoniert und dann doch noch gelesen - heute morgen war ich wegen den 30 min länger aufbleiben (halb 11) hundemüde. So doof, ich hab einfach nicht genug Freizeit um alles machen zu können, was ich machen möchte...!

Sonst hatte ich dieses Wochenende keinen freien Tag, dafür aber so mehr (oder weniger...) Montag bzw. Mittwoch, auch wenn ich da immer ein paar Stunden arbeiten musste.
Hoffe, nächsten Sonntag kann ich mal wieder was schönes machen und das Wochenende auch mal wieder weggehen, denn dieses war ich nur hier..

Freitag, 23. November 2007

Erste Surfstunde :)

Heute war ein ziieeemlich anstrengender Tag, den ich zum größten Teil am Strand und im Meer verbracht hab - musste wenig arbeiten. Bin um 6 aufgestanden, von 7-9 zu meinem Surfkurs gefahren (kompliziert, nach Scarborough zu kommen ;) ) und hab dann zum ersten Mal GESURFT!! War wirklich cool und hat echt Spaß gemacht, allerdings ist es auch wahnsinnig anstrengend - meine Ober- und Unterarme taten mir danach soo weh!! Wir haben dann erstmal was gegessen - leider musste ich mir was kaufen weil es in meiner Gastfamilie seit ein paar Tagen leider kein Brot oder ähnliches mehr gibt, was ich mir machen könnte zum Lunch... Naja, und dann lagen wir noch faul an diversen Stränden, bis ich so um 5 zuhause war.

Sonst ist alles okay, im Moment scheinen die Cousinen von meinen Kids da zu sein (mir sagt ja nie jemand was, was Pläne betrifft, also muss ich mich einfach überraschen lassen, wie lang die bleiben, hoffentlich nicht so lang, denn die schauen den gaaanzen Tag im Fernsehen Musik-Fernsehen und dann noch so einen Scheiß.. ). Und mir ist sooo kalt, wegen der blöden Klimaanlage... Sitze hier - obwohl es draußen noch echt warm ist (laut Windows-Sidebar 28°C) - mit dickem Pulli und ich friere!!

Ich weiß nicht, wann ich das letzte Mal geschrieben hab, jedenfalls hab ich neue Fotos wieder hochgeladen, unter anderem davon, wie die Kids den Weihnachtsbaum schmücken (sehr lange hatten sie daran allerdings kein Interesse). Finde es sehr schade, wie wenig "Tradition" es hier gibt, also zum Beispiel, dass die Eltern nicht mit den Kindern den "Baum" (Plastik) schmücken... Naja. Ist ja deren Sache.

So, bald ist Schlafenszeit... Mir ist kalt!

Sonntag, 18. November 2007

AQWA / Hillary's Boat Harbour

Heute ist schon der Start in meine 8. Woche und das heißt, anders ausgedrückt, dass ich am Samstag 8 Wochen (2 Monate!) hier bin! Wow, die Zeit vergeht eigentlich ziemlich schnell und trotzdem kommt es mir auch schon so vor, als wäre ich länger hier - ich weiß, macht keinen Sinn, aber so ist es.

Jedenfalls sind wir heute endlich in das AQWA (von mir immer fälschlicherweise "Underwater World" genannt^^) gefahren, was eine lange Reise erfordert hat, viele Busse und diverse Züge ;) Aber es hat sich gelohnt. War ein schöner Tag, sonnig, aber windig und ab und zu kühl (das Wetter ist hier IMMER wechselhaft), also quasi perfekt für das, was wir gemacht haben. Ich hab es mir allerdings größer vorgestellt, das AQWA, aber der Underwater Tunnel mit ganz vielen Grey Nurse Sharks drin (so 4m lang) war auch cool, wenn die dann so über einem hergeschwommen sind... Ich habe unglaublich viele Fotos gemacht, so dass der Akku dann am Ende fast leer war von meiner Kamera. Und wir haben eine Seal-Show angesehen, die süüüüßen Seelöwen :) Sehr knuddelig, und unten in dem Aquarium konnte man in ihr Becken durch Glas gucken, wo sie dann immer ganz nah dran vorbeigeschwommen sind... Sehr geil! Die sind wirklich nur knuffig! Hehe.

Naja, danach haben wir gegessen (fish & chips) in dem Boat Harbour, war sehr nett da - aber sehr touri. Fanden wir aber gut. Und dann saßen wir am Strand rum, bis wir dann halt spätnachmittags wieder heimgefahren sind. Dann hat man mir netterweise essen gemacht - danke, danke, nachdem Marina mir vorhin zuerst nicht die noch ausstehenden 60 Dollar von vor 2 Wochen geben wollte, mit der Begründung, ich hätte ja auch nicht viel gearbeitet. Das war die Heimwehwoche, wo SIE mir ständig gesagt hat ich soll doch einfach mal ans Meer gehen und mal raus und so weiter und ich mich auch entschuldigt habe, dass ich nicht so viel arbeite wie sonst (wo ich Überstunden mache ohne Ende, by the way!)... Das hat mich wirklich, wirklich wütend gemacht, als ob man als au pair nicht ohnehin unterbezahlt ist!!! Naja, hab das Geld dann doch bekommen. Fand ich aber echt scheiße von ihr, ganz ehrlich, sehr dreist. Ich hab ja in den ersten 4 Wochen (wo noch keine Schule war) auch nicht gesagt, hey, bezahl mir 60 Dollar mehr denn ich arbeite fast doppelt so lang wie ich sollte...

Egal, jetzt bin ich wieder böse geworden und mag mich nicht aufregen ;) Und sonst.. Freitag waren wir in Fremantle weg, ein bisschen durch die Bars ziehen, das war auch nett, und heute ist die Party da bei diesem Dean, aber ich hatte keine Lust wieder Geld für ein Taxi auszugeben und so weiter. Von daher, einfach entspannen und schauen wie morgen mein erster Montag seit einem Monat ohne Schule ist!

Donnerstag, 15. November 2007

Let's go to New Zealand!

Habe gerade heute entschieden, dass ich unbedingt auch nach Neuseeland muss, wenn ich hier fertig bin! Das sieht dann ungefähr so aus (Geld mal nicht bedacht... :/ ): 3 Tage Outback inklusive Ayer's Rock, 14 Tage von Sydney bis Cairns, dann rüber nach Auckland fliegen und dann entweder 6 oder 13 Tage Tour (entweder nur im Süden oder insgesamt - es gibt quasi eine Nord- und eine Südinsel in Neuseeland, ich will auf jeden Fall dahin, wo Herr der Ringe gedreht wurde :) ). Hört sich tooolll an und es wär so cool! Würde dann ab Mitte Februar reisen, ist ja echt nicht mehr so wirklich fern dann.

Ansonsten hab ich morgen Graduation - Ende der Schule! :) Es gibt Morning Tea und so was, wird hoffentlich noch mal gut, freue mich jedenfalls. Mal sehen wie die Zeit danach wird, aber jetzt ist ja Vorweihnachtszeit (die ersten Plätzchen haben wir vor 2 Tagen gebacken), und das ist hoffentlich Abwechslung und somit gut.

Und eben war es lustig, während dem Essen haben wir "Inspector Rex" geschaut :D Kommissar Rex mit englischen Untertiteln, ich konnte es nicht glauben! Wir hatten einen Spaß, vor allem, weil es mit den Untertiteln so dämlich gewirkt hat... Steve hat dauernd gelacht und gesagt wie dämlich die Sendung ist, aber ich mag es halt :) Meine all-time-favorite Kindheitsserie! Ganz klar. Jedenfalls sehr sehr lustig, dass das hier läuft, und in Deutschland ja nicht mal mehr. Sonst war es heut jetzt nicht so sehr aufregend: Softeis mit Schokoglasur bei Wendy's, mich damit eingesaut weil alles hier so schnell schmilzt, wieder neue Nutella gekauft - juhu, Nutella :) - und am Strand gewesen und hauptsächlich über Neuseeland nachgedacht. Für's Baden war es wieder zu windig, hatte dazu nicht wirklich Lust, aber es war schön warm und sonnig :) Hab es sehr genossen und mich in dem Moment dann nicht nach dem kalten Deutschland zurückgesehnt.

So, jetzt ess ich erstmal ein paar M&Ms, und dann geh ich hoch, noch ein bisschen lesen und schlafen.

Montag, 12. November 2007

whale watching & pool party

Schon wieder news ;) Gestern, Sonntag, war wirklich schoen, abends dachte ich, so mit der schoenste Tag hier bis jetzt ueberhaupt. Jetzt hab ich leider wieder Heimweh und kann nicht mehr so richtig wertschaetzen wie gut der Tag war.

Wir haben uns mittags in Fremantle getroffen und sind dann zu der Faehre, die mit uns whale watchen gefahren ist. Ewig weit sind wir rausgefahren, haben dann dort angehalten und auf Wale gewartet. Und trotz dass es das Ende der Saison ist (die Wale ziehen weiter) hatten wir Glueck und haben welche gesehen, wenn auch ein bisschen weiter entfernt. Aber der Captain meinte, Samstag haben sie gar keine gesehen. Wir waren wohl die lautesten auf dem Boot mit lauter "Oooh"s und "aaah"s wenn wieder ein Wal irgendwo zu sehen war und durften dann mit in die Kapitaenskabine und dort mit zurueckfahren :) Das war lustig! Naja, wieder an Land sind wir Pizza essen gegangen, sehr lecker, im 'Bella Roma' in Fremantle.

Die Plaene fuer den Abend waren eigentlich ins Ocean Beach Hotel in Cottesloe zu gehen, aber dann hat einer der australischen Bekanntschaften bei einem der andren Maedchen angerufen und uns auf seine Pool Party eingeladen. Die war fuer mich wieder weit weg - noch weiter weg als Cottesloe, aber ich dachte, geh ich einfach mit. War sehr feucht-froehlich, wir waren alle betrunken, aber ich noch am wenigsten. Leider wurde es dann schwierig, mit den andren den Heimweg zu planen, weil sie so betrunken waren, dass sie immer meinten, aaaach, sehen wir dann. Ich konnte mich auch vor einem der Typen retten, der mich die ganze Zeit kuessen wollte und mich ach so toll fand und ich glaube, er hat mir auch gesagt, wir muessten unbedingt mal zum lunch zusammen gehen... :D Ja, sicher! ;)
Irgendwie haben Jasmin und ich dann ein Taxi bestellt und es hat uns heimgefahren fuer 35AU$. Teuer, aber ich war froh, ueberhaupt nach Hause zu kommen. Naechsten Sonntag feiert einer der Aussies seinen Abschied weil er in die USA geht, und da sind wir wieder eingeladen.

Also ein schoener, schoener Tag, aber heute ist es nicht mehr ganz so toll. Die letzte Woche Schule hat jetzt angefangen, und die Zeit vergeht ja auch. Aber mit Marina, meiner Gastmutter, ist es im Moment glaub ich nicht ganz so toll, weil sie dauernd wieder wirkt als waer sie nicht so gut auf mich zu sprechen... Sie ist so wechselhaft und NIE weiss man, woran man ist! Ich versuche, alles immer positiv zu sehen, aber sie hat immer hohe Erwartungen (zum Beispiel, wenn ich aufstehen muss, ich glaube, immer um 6, aber sie sagt es mir nie und scheint dann insgeheim sauer zu sein weil ich um 7 oder halb 7 aufgestanden bin - aber wie kann ich wissen, was sie erwartet, wenn sie es NIE sagt?? Oder auch heute morgen: Sie dann als ich runterkam: "Ich wollte ja ins Fitnesscenter gehen, aber du bist gestern so spaet heimgekommen - naja, um 11!- und ich wollte dich nicht wecken" - ich dann: Aber warum, das waer doch kein Problem gewesen! Ich meine, ernsthaft, wenn sie mich nicht weckt, wie kann ich RIECHEN, dass sie weg will?!). Also so total wohl fuehl ich mich grad nicht, versuche mich aber abzulenken. Heute hab ich anscheinend den ganzen Tag frei - warum auch immer! Sie meinte, nee, ich brauch dich heute nicht, und ich schlug dann vor, ich koenne dann ja was mit den Kindern einfach machen und das hat sie auch abgelehnt - okay?!?! Schon komisch alles. Mit Steve ist alles okay denke ich, aber der ist eben auch oft weg.

Und ich hab ein wenig ein Kratzen im Hals und bin ein bisschen krank noch, mal mehr mal weniger. Aber jetzt mehr so erkaeltungsmaessig. Naja, ich hoffe einfach, die Situation "zuhause" bessert sich, aber wenn sie das in nem Monat oder so noch nicht getan hat, werde ich mich nicht zwingen, bis Maerz zu bleiben. Ich fahr nicht jetzt sofort nach Hause, aber ich wuerd dann halt schauen, ob ich eventuell nochmal work & travel an der Eastcoast mache oder einfach noch ein bisschen bei der Familie bleibe, rumreise und heimfahre, irgendwie sowas, da kann ich ja dann schauen. Aber vor Dezember denke ich da nicht drueber nach, sondern halte mich mit dem Gedanken ueber Wasser, dass ich ab dann, wenn es gar nicht geht, gehen koennte, wenn ich wollte. Ich finde nur, man muss dem Zeit geben, nur ist jetzt auch schon viel Zeit vergangen, denn ich bin 6 Wochen hier. Aber naja, schauen wir einfach und ich hoffe, es wird oefter immerhin FAST so gut wie gestern :)

Sonntag, 11. November 2007

Between the bars

So, mal wieder ein Update. Ich sitze hier alleine zuhause an diesem seeehr heißen Tag. Bin heute morgen früh mit den Kindern aufgestanden, und war dann lang mit Georgia im Park und mit ihr spazieren (weil ich sie im Buggy hatte ging das ja gut und sie ist ja eh kein Kind was dann Stress macht). So konnte ich mir die ganze Nachbarschaft hier noch ein bisschen besser ansehen, wow, was es hier für süße Häuschen gibt unter Palmen und überall Pflanzen und gemütliche Bänke vor der Tür! Da ist das Haus hier doch im Endeffekt nicht so schön, denn wir haben ja keinen wirklichen Garten und so gemütlich ist es erst recht nicht. Von wegen Umziehen hab ich lang nichts gehört, hoffe aber trotzdem, dass das vielleicht doch noch was wird.

Naja, also mein Wochenende war wie folgt: Freitag hab ich Namiko getroffen, wir waren Kaffee trinken, Eis essen, am (sehr windigen!) Strand wo uns der Sand ständig beim Reden in den Mund geweht ist ;) und dann hierher, wo Marina und Steve alle möglichen Leute versammelt hatten - Marinas Eltern, ihre Schwestern und deren Kinder. Weil ich aber noch abends wegwollte, sind Namiko und ich nicht lang geblieben, sondern dann bald wieder nach Fremantle um Sushi essen zu gehen. Freitag und Samstag abends ist in Fremantle so viel los, wir haben ne lange Zeit überhaupt keinen Tisch gefunden, und da sind VIELE Tische! Abends war ich dann mit ein paar anderen in Claremont (Stadtteil von Perth -> siehe "Claremont Serial Killer"). Von 1988 bis 1998 gab es hier ein paar Morde, und der Täter wurde nie gefasst. Und alle Mädchen waren immer im Claremont Hotel, also da, wo wir Freitag abend auch waren. Bin aber sicher nach Hause gekommen (offensichtlich ;) ). Samstag war ich nachmittags mit zwei anderen in Perth und hab mir ein paar Klamotten gekauft (ein Billabong-Kleid und Shorts :) ) und abends musste ich die ganze Zeit von 5 Uhr Babysitten. Da hatte ich echt viel zu tun und war froh als ich die Kids im Bett hatte ;)

So, und heute ist Sonntag, es sollen 36° C werden, oh mein Gott, viel zu heiß! Alle die jetzt im kalten Deutschland neidisch sind: So toll wird das nicht! Schon 30° C sind zum Teil ätzend! Und noch dazu machen wir ja heute (endlich!) das whale watchen und danach gehen wir zur "Sunday Session" nach Cottesloe abends, um den Geburtstag von einem andren Au Pair zu feiern. Hoffe, auf dem Boot ist ein bisschen Wind! Und hoffentlich sehen wir auch Wale :)

Jetzt werd ich kurz duschen, rausfinden, wann genau ich an der Fähre sein muss und noch schnell was zu essen / schnucken einkaufen :) Hoffe das schaffe ich alles, aber ist ja erst kurz vor 11 und ich glaube ich muss um viertel vor 1 in Fremantle sein. Dann schlaft ihr zuhause ja wahrscheinlich alle tief und fest :)

Donnerstag, 8. November 2007

Der Virus hat mich doch noch erwischt!

Bin die ganze Woche schon ein wenig (mal mehr, mal ziemlich und dann glücklicherweise wieder gar nicht) krank... Und hatte auch die ganzen Tage ziemlich Heimweh, bis auf heute, da ging es, weil ich viel gemacht habe. Aber alles nacheinander.

Steve und Marina hatten den Virus ja schon lang und Marina hat ihn auch immer noch ein wenig, Georgia hatte ihn auch (und hat dann immer ihr Bett vollgekotzt...), und ich hab mich schon glücklich geschätzt, dass es scheinbar an mir vorbei ging. Jetzt aber doch nicht. Naja, heute hatte ich heftige Bauchschmerzen und das Gefühl, riesige Mengen an Luft in meinem Bauch zu haben. Tat einfach auch so weh, nur liegen war okay... Ich war mit einer anderen am Strand, und es wurde da immer schlimmer, aber schließlich, als ich hier angekommen bin, ist es besser geworden. Ein Glück, denn ich war wieder die meiste Zeit mit heulenden Kindern allein - nicht auszudenken, hätte ich mich da noch so schlecht gefühlt und dann arbeiten müssen! So ging es aber zum Glück.

Ansonsten war es heute morgen sehr interessant. Wir waren mit unserer Klasse in Fremantle in der Bücherei, wo ältere Leute aus der Zeit erzählt haben, wo sie hier aufgewachsen sind (das nannte sich "Tales of Times Past"). War sehr interessant, viele sind auch mit ihren Eltern mit dem Schiff hier nach Australien gekommen und mussten 6 Wochen auf einem Boot verbringen! Grässliche Vorstellung, ich bin gerade mal 6 Wochen hier, und sich vorzustellen, 6 Wochen seasick auf einem Schiff zu sein mit tausenden von anderen Kranken...
Naja, das fand ich auf jeden Fall interessant anzuhören und ich wäre gern auch noch länger geblieben, aber nach der Teepause (leeeeckere Kekse, von denen wir ein bisschen zuviele genommen haben ^^) sind wir dann in unsere Mittagspause und danach zurück zur Schule, wo es ziemlich langweilig war (nachmittags müssen wir immer in die andere Klasse, wo das Level niedriger ist, und die bringt einfach GAR NICHTS. Das ist Mittelstufenniveau).

Ja, das war mein Tag. Ich überlege grad, was ich gestern gemacht habe, aber wohl nichts nennenswertes! Außer dem Heimweh, wo Marina mich aber dann lieb in den Arm genommen und mit mir geredet hat. Steve und sie meinten beide, auch wenn ich jetzt Heimweh hab, werde ich sehen, dass die Zeit bis Anfang März so schnell rumgehen wird. Hoffentlich! Im Moment bin ich dankbar für jeden Tag, der vergeht und der "geschafft" ist und bin ganz heiß darauf, den November abzuhaken, damit ich schon zwei Monate hier bin ;)

Ansonsten hab ich viele Pläne gemacht, wo wieder die Hälfte nicht klappt: Samstag eigentlich in Antonias Geburtstag reinfeiern, jetzt gehen aber Steve und Marina weg und ich muss den ganzen Samstag arbeiten - das wird wieder langweilig nehm ich an. Sonntag whale watching - endlich - dann essen und zur Sunday Session in Cottesloe Beach, was nichts anderes heißt als trinken. Die Aussies sind ein sehr trinkfreudiges Völkchen und übertreiben es ein wenig. Dann nächste Woche wollen wir wahrscheinlich Dienstag - weil es da billiger ist - ins Kino gehen :) Hoffe, alles ansonsten (außer Samstag :( ) klappt, denn ich muss RAUS und was erleben! Sonst hab ich ganz schnell wieder Heimweh.

Dienstag, 6. November 2007

Diese Woche ist ziemlich von Heimweh gekennzeichnet. Gestern war ich krank, das hat dann das Heimweh ausgelöst (wer mag nicht zuhause sein, wenn er sich schlecht fühlt). Steve und Marina haben sich aber lieb gekümmert. Dann abends war es wieder besser, obwohl ich schon gar nicht mehr weiß, was ich gemacht habe, egal.

Heute waren wir dann mit meiner Klasse in einem Aboriginal Culture Center, wo Aborigines für uns traditionell getanzt haben und wir traditionelle Bilder malen konnten (mit Zweigen und Blättern anstatt nur mit Pinseln) und Hütten bauen. Und es gab Mittagessen für uns, sehr fleischhaltig, also nicht so das Wahre für mich ;) Die anderen haben auch Känguruh gegessen. Gesehen haben wir aber immer noch keine, nebenbei bemerkt.
Naja, dann kam ich heim, hatte nicht wirklich was zu tun und hab ein wenig schlechte Laune von den Kindern abgekriegt. Und mir dann Gedanken drüber gemacht, ob sie mich nicht mögen (die Kinder) und ob das so das Richtige für mich ist... Bin dann in mein Zimmer und hatte echt Heimweh, so wie gestern nur schlimmer. Habe dann mit meinen Eltern telefoniert und danach ging's mir auch besser. Steve und Marina haben es auch wieder mitbekommen, und Steve war total lieb: Er hat mir vom Einkaufen eine kleine Packung "Celebrations" mitgebracht, und gesagt dass er hofft dass mir die Schokolade hilft, mich besser zu fühlen :) Fand ich so nett und hab mich auch wirklich gefreut über die Aufmerksamkeit. Habe mich davor mit ihm auch über Heimweh unterhalten - er vermisst England ja auch die ganze Zeit. Und was man so alles plötzlich wahnsinnig schätzt und vermisst, auch wenn man es vorher nie gedacht hätte oder auch nicht für wichtig gehalten hätte.

So, also jetzt geht's mir ganz gut, außer einem Gefühl zwischen Hunger und ein bisschen schlecht vor Hunger - mein Appetit ist nicht der Wahnsinn und vor allem ist er sehr selektiv ;) Das heißt Pasta von gestern: Nein, danke, ging beim besten Willen nicht! Dafür ein Apfel und ein bisschen Salat, und grad noch 4 Erdbeeren ;) Gleich schau ich evtl noch ein bisschen hier unten Fernsehen, Steve und Marina sind wieder oben in ihrem Zimmer und schon ins Bett gegangen, also hab ich alles - den riesigen Fernseher und das Foxtel-Pay-TV - für mich, juhu! ;) Bis bald.

Sonntag, 4. November 2007

Strandtag :)

Heute ist Sonntag, und es war ein ziemlich fauler ;) Aber schön war es! War erst allein am South Beach hier in Fremantle, es war so unglaublich heiß und die Fliegen so nervig (man fühlt sich wie ein Pferd), aber das Wasser so wunderschön kristallklar und türkis :) War wunderbar, schwimmen zu gehen, von den Feuerquallen mal abgesehen, aber die haben mich nur leicht gestreift. Hat nur kurz weh getan. Dann - nach endlosem Sonnenbaden - bin ich nach Cottesloe Beach gefahren, um dort Jasmin, Antonia und Marlena zu treffen. War zwar nur kurz (ich wollte den letzten CAT Bus bekommen - die kostenlosen Busse in Fremantle), aber schön, auch noch mal ganz kurz Wasser. Dann zurück nach Freo, nur um festzustellen, dass der letzte CAT Bus schon gefahren ist und auch kein anderer in absehbarer Zeit (der nächste fuhr in 30 min) fährt... Also bin ich den ganzen Weg gelaufen, und meine Füße tun jetzt weh von 45 Minuten schnell laufen ;) Naja.
Dann hab ich mir noch Spaghetti gemacht (bisschen zu scharf geraten, mag ich ja nicht so) und jetzt noch telefoniert.

Ansonsten war heut doch keine Party für Ella, weil Marina krank ist bzw. war und ihre Mutter nicht anstecken darf. Schade, aber so wars auch ein wunderbarer sonniger (zu heißer!) Tag. Wie wird das erst im Sommer, wenn es noch heißer wird? So um Weihnachten?^^ Ja, ist jetzt schon November, der geht sicherlich auch schnell rum und dann ist schon bald Weihnachten! Bin wirklich gespannt, wie das wird.

Ansonsten gehen wir Dienstag mit der Schule zu einem Aboriginal Center, bin ich auch gespannt. Es ist aber ziemlich krass, die meisten Australier, die man so trifft, haben einen ziemlichen Hass auf die Aborigines, weil die sich auch oft echt daneben verhalten - nur betrunken und auf Drogen. Und man wird ständig vor ihnen gewarnt. In meiner Sprachschule in meiner Klasse ist eine Gruppe von Dänen, und da wurden schon mehrere Mädchen (!) von Aborigines angegriffen, erst vor ein paar Tagen wurde eine die Treppe runtergeschubst und das war wohl ziemlich schlimm! Deshalb geh ich denen lieber aus dem Weg. Ich hatte keine Vorurteile als ich noch nicht hier war, aber leider hat man die hier wohl zu recht.

Also, ich gehe jetzt bald schlafen, ist kurz vor 9 (abends, logisch ;) ). Byebye!

Donnerstag, 1. November 2007

Ella's Birthday!

So, jetzt haben wir schon den 1. November. Bin sehr glücklich, mehr als ein Monat ist jetzt für mich schon rum, das heißt: Noch ca. 4 in der Familie, und ca. 3 Wochen Rumreisen! Also keine 5 Monate mehr, juhu ;) Naja, es ist ja auch schön hier. Muss mich nur motivieren und mir vormachen, es wär ja gar nicht mehr so lang. Aber wahrscheinlich ist es das auch wirklich nicht, denn die Wochen vergehen ziemlich schnell, und - kaum zu glauben, wo es hier immer heißer wird - bald auch Weihnachten! Und danach bin ich nur noch 2 Monate in meiner Gastfamilie.

Da bin ich ohnehin mal gespannt, wie Weihnachten so wird. Wahrscheinlich wird es sich nicht nach Weihnachten anfühlen, im Moment bin ich nämlich so gar nicht in Weihnachtsstimmung (und kaum zu glauben, hätte gerne Winter! Würde jetzt gern tauschen, z.B. Weihnachten in England erleben oder so, wo, wo Schnee möglich wäre ;) ). Naja, darf man eben nicht zu wichtig nehmen! Ist ja auch nur einmal Weihnachten.

Heute ist Ellas 4. Geburtstag, und gerade ist Marina mit den Kindern bei ihren Großeltern, Geschenke + Kuchen :) Und ich mach noch so dies und das, muss eventuell schon wieder duschen und hab gar keine Lust dazu. Ansonsten... Ständig verschieben wir das whale watching, jetzt ist es doch nicht Sonntag, sondern wir haben es umgebucht auf den Sonntag danach (den 11. November, Antonias Geburtstag nebenbei). So kann ich Sonntag jetzt auf Ellas Birthdayparty gehen ;) Mal sehen wie das so wird.

Meine zweite Woche Schule ist fast rum, und es ist ganz okay, eigentlich meistens sogar interessant, und die Lehrer ziemlich super! Freue mich aber trotzdem drauf, wenn die Schule vorbei ist, vor allem, weil ich dann schon fast 2 Monate hier bin!

Ansonsten ist in der Zeit seit dem letzten Eintrag wenig passiert, bin im Moment auch recht pleite... :/ Gestaltet sich mit dem Sparen doch recht schwierig, aber ich werd es weiter versuchen. Dabei kaufe ich nicht mal viel für mich (eigentlich so ziemlich gar nichts), aber es kostet eben viel, mal essen zu kaufen, Essen zu gehen, sowas eben. Und Eis ist hier sehr sehr teuer, leider.

So, das war's dann erstmal von mir wieder, hier ist es jetzt 4 nachmittags, und Deutschland wacht ja gerade mal so auf mit den neuen 8 Stunden Zeitunterschied... Schon doof, jetzt die 2 Stunden mehr durch die Zeitumstellung sowohl bei euch als auch bei uns, aber gut. Muss man mit leben :) -Also bis dann!-